IMG_5487
IMG_5486
IMG_3043
IMG_5488_edited
IMG_3054
IMG_3053

Ford Modell A Roadster

Baujahr 1930, Frame off restauriert, Toppzustand, vor 5 Jahren und ca 5000 km wurde das Fahrzeug Frame off restauriert,
Fgst Nr. A2857545, wunderschöner Zustand, mit Werkzeug und Steckscheiben und diverse Teile vorhanden

Hubraum: 3300
Motorleistung (kw/PS): 29/40
Leergewicht:
Farbe auflen: Blau
Farbe innen: Braun
Tachostand:  50000tkm

€ 34 900 ,-

Allgemeines

Das Ford Modell A, der Nachfolger des 18 Jahre lang verkauften Modell T, wurde auch in Europa, Südamerika und in Lizenz in der Sowjetunion produziert. Das Automobil wurde ab dem 20. Oktober 1927 als Modell 1928 gebaut und ab dem 2. Dezember verkauft. Das Modell A war in vier Standardfarben, aber nicht in Schwarz lieferbar. Hingegen waren aus fertigungstechnischen Gründen die Kotflügel stets schwarz lackiert.

Die Preise reichten von 385 $ für einen Roadster bis zu 570 $ für den luxuriösen Viertürer „Town Car“. Der Motor war ein Vierzylinder-Reihenmotor mit stehenden Ventilen, einem Hubraum von 3,3 Litern, einem einfachen Steigstromvergaser von Zenith und ca. 30 kW (40 PS). Der typische Kraftstoffverbrauch lag zwischen 8 und 9 l auf 100 Kilometer. Die Höchstgeschwindigkeit des Modell A betrug etwa 104 km/h. Es hatte einen Radstand von 103,5 Zoll (2,6 m) und eine Hinterachsübersetzung von 3,77:1. Das Getriebe war ein 3-Gang-Schieberadgetriebe mit Rückwärtsgang. Das Modell A hatte mechanisch betätigte Trommelbremsen an allen Rädern. Wie der T hatte der A starre Deichselachsen (vorn geschoben) an Querblattfedern. Der Ford A war der erste Ford mit Bedienung nach üblichem Standard: er hatte Gas-, Brems- und Kupplungspedal und einen Gangschalthebel.

Das Modell A gab es in vielen Versionen: als Fahrgestell (für Aufbauten von anderen Herstellern), Coupé (Standard und Deluxe), Geschäfts-Coupé, Sport-Coupé, Roadster-Coupé (Standard- und Deluxe), zwei- und viersitziges Cabriolet, Convertible Sedan, Phaeton (Standard und Deluxe), Tudor (Zweitürer, Standard und Deluxe), Fordor (Viertürer, zwei oder drei Fenster, Standard und Deluxe), Town Car, Victoria, Station-Lastwagen, Taxi, Lkw und Commercial. Die Baujahre 1928/1929 sowie 1930/1931 sehen leicht unterschiedlich aus, sind technisch aber zum größten Teil gleich. So sind die Wagen der Baujahre 1928/1929 mit 21-Zoll-Felgen ausgerüstet, die der Baujahre 1930/1931 mit 19-Zoll-Felgen.

Die Produktion wurde am 31. August 1931 beendet, mit 4.320.446 gebauten Fahrzeugen in allen Versionen. Das Modell A wurde durch ein aktualisiertes Modell ersetzt, das von Ford Modell B genannt wurde.

Das russische Gorkowski Awtomobilny Sawod baute ab 1932 in einer Kooperation zwischen Ford und der Sowjetunion eine lizenzierte Version des Fahrzeugs, den GAZ-A. Von 1930 bis 1933 hatte das Gossudarstwenny Awtosprotschny Sawod imeni KIM (russisch Государственный автосборочный завод имени КИМ, deutsch Staatliches Automontagewerk names KIM), das spätere Moskwitsch-Werk, bereits Bausätze von Ford in Moskau montiert.

Quelle: www.wikipedia.org

Tel.: +43 2734 2213

Mobil: +43 676 4356911 (Reinhard Funke)

Mobil: +43 676 4356311 (Herwig Funke)

FAX: +43 2734/4911

E-Mail: funke@contact.at

Impressum

© 2020 by Funke

made with love ❤  by Inge Funke